Update meiner aktuellen Arbeit

Am 21. und 22. März bin ich vor Ort auf der Leipziger Buchmesse. BOD hat »Bis wir fallen« ausgewählt, um multimedial auf ihrem Stand in Halle 5 präsentiert zu werden.

Im Oktober hat nach meiner ersten Lesung bei Publiccoffeeroasters in Winterhude die Welt berichtet: hier zum Artikel

Und meine Kollegin Cara Padeiro hat einen  sehr interessanten Artikel für die Februarausgabe der Uniscene geschrieben, in dem »Bis wir fallen« ebenfalls Erwähnung findet: Onlineausgabe der Uniscene

Das lokale Magazin Hallo Alster berichtet in der Märzausgabe über meinen Weg zur Schriftstellerei und »Bis wir fallen«: hier zum Artikel

Rock Antenne Hamburg hat zwei Exemplare von »Bis wir fallen« in der „Jubelei um kurz nach drei“ verlost.

 

 

»Bis wir fallen« ist ab sofort überall erhältlich!

»Bis wir fallen« ist jetzt in jedem Buchladen, bei Amazon, Thalia etc. bestellbar! Am 30. Oktober habe ich um 19 Uhr eine Lesung in dem Café, in dem ich den Großteil des Romans geschrieben habe (Public Coffee Roasters am Goldbekplatz).

Der Countdown läuft…

Biswirfallen_Buchladen jpg

Ich habe eben die finale Datei und das Cover bei BooksonDemand abgegeben und warte jetzt auf das erste Testexemplar.

Das Coverdesign ist beendet!

 

Die talentierte Maria Emmrich hat sich in den letzten Tagen nochmal alle Mühe gegeben, um die äußere Hülle meines Romans fertigzustellen. Ich bin mit dem Endergebnis wirklich glücklich, weil sie es geschafft hat ein irgendwie simples und kontrastreiches, aber doch zauberhaftes Cover zu gestalten, das die Geschichte des Romans für sich stehen lässt! Die nächsten Tage arbeitet sie noch weiter an Flyern und Plakaten für die Buchhandlungen und die ausstehende Lesung…weitere Infos folgen! Vielen lieben Dank, Maria!

Das Lektorat ist beendet.

 

Cover

Heidi-Hoch-Lange und ich sind jetzt mit dem Lektorat meines Romans durch. Wenn jetzt alles rund läuft, wird der Roman Mitte/Ende Oktober in jeder Buchhandlung, im Onlineshop von BOD.de, Amazon, Thalia, Hugendubel und vielen anderen großen Onlineshops als gedrucktes Buch und als E-Book erhältlich sein. Das genaue Erscheinungsdatum werde ich hier mitteilen, sobald es festliegt.

 

 

 

Alles hat ein Ende…

…auch »Bis wir fallen« auf der Seite 348. Ich habe gestern den letzten Punkt hinter den letzten Satz der Geschichte gesetzt und bin sehr glücklich und zufrieden.

Nachdem ich in den kommenden Tagen noch die inhaltlichen Fehler korrigiert habe, die mir aufgefallen sind, werde ich das vollständige Manuskript an Heidi Goch-Lange schicken, die unter ihrem Pseudonym Sofie Cramer bereits mehrere Romane in Deutschland veröffentlicht hat. Sie wird dann in den kommenden Monaten mit dem Lektorat beschäftigt sein.

Ich habe mich dazu entschlossen, den Weg der Selbstveröffentlichung zu gehen, weil ein Verlag – je nach Vertragslage – viel Einfluss nehmen kann, was den Titel, das Coverdesign, den Klappentext und auch die Geschichte an sich angeht.  Da ich diese Geschichte liebe und sie mir wirklich am Herzen liegt, möchte ich mir ungern allzu viel bei der Veröffentlichung reinreden lassen. Heidi und das Team ihrer Autorenschule wird mir bei der Veröffentlichung zur Seite stehen, damit trotzdem alles seinen professionellen Gang geht. Ihrer Einschätzung nach, könnte der Roman passend zum Herbst erscheinen.

Die Designerin Maria Emmrich sitzt bereits an dem Design des Covers und das Unternehmen BoD, wird die Zuordnung mit einer standardisierten ISBN-Nummer, den Druck und den Vertrieb des E-books in allen großen Online-Buchläden (Amazon, Thalia, Hugendubel etc.) übernehmen. Der Druck funktioniert dann nach dem Book-On-Demand-Prinzip, bei dem jedermann das Buch in jedem beliebigen Buchladen anhand der ISBN-Nummer bestellen kann, das Exemplar erst dann gedruckt und in den entsprechenden Laden geliefert wird,  wo es verkauft werden kann.