In Memoriam

Ende letzten Jahres ist der Übersetzer von »Bis wir fallen«, der Kanadier Peter Hessel im stolzen Alter von neunzig Jahre gestorben.

Ich habe ihn zwar nur einmal persönlich getroffen, jedoch unzählige Male mit ihm telefoniert. Es beeindruckt mich noch heute, dass er in seinem Alter überhaupt einen derart modernen Text in einem vergleichsweise jungen Genre übernehmen wollte und die Übersetzung dann sogar weit besser umsetzen konnte, als ich das je für möglich gehalten hätte.

Ich war völlig verdutzt, als ich erst nach über zwei Monaten intensiver Zusammenarbeit herausfand, dass er weit über achtzig Jahre alt war. Nach seiner Stimme, Motivation und Sprache zu urteilen hatte ich ihn immer auf fünfzig geschätzt. Bei dem einzigen Treffen sagte mir der betagte, lustige Mann, dass er sich einfach immer neue Herausforderungen suche, um im Kopf fit zu bleiben. Junge Texte halten jung. Man muss ja wissen, was die Jugend heute so treibt.

Mit seiner Geistesschärfe in diesem Alter wird er für mich wohl immer ein Vorbild bleiben.

Er hing mir auch nach Ende unserer Zusammenarbeit noch lange damit in den Ohren, dass »Bis wir fallen« auf jeden Fall international verfilmt werden müsste. Das Buch würde ein Theaterstück in Hamburg werden. Gar ein Musical. Er war wohl mein größter Fan und hat von der ersten Sekunde daran geglaubt, dass dieser Roman unglaublich viele Menschen erreichen würde. Vielleicht, weil er als Kanadier den Herbst genau so mochte, wie ich. In Deutschland wird diese Jahreszeit ja nicht so gerne gesehen.

Ich würde Peter so gönnen, dass seine Arbeit zumindest noch posthum gewürdigt wird. Vielleicht werde ich ja irgendwann seine Verwandtschaft in Kanada besuchen, vor allem die Jungen unter ihnen haben laut ihm dabei mitgeholfen, dass sich »Till we fall« heute aufgrund der passenden und deutlich leichteren englischen Sprache so unfassbar gut liest.

Ich ziehe mich zurück…/ I retreat for now …

Nachdem ich über fünf Jahre erfolgreich an meinem Erstlingswerk und vergebens an seiner Bekanntmachung gearbeitet habe, genieße ich es jetzt sehr, wieder einfach nur noch zu schreiben. Das liegt mir sehr. Ich möchte mich nochmal bei meiner Lektorin Heidi Goch-Lange bedanken, bei dem Übersetzer von »Till we fall« Peter Hessel und der aufstrebende Kamerafrau Evita Fechner für ihre tolle Arbeit und Verlässlichkeit.

Vielleicht wird »Bis wir fallen« für immer eine der zauberhaftesten Liebesgeschichten bleiben, die niemand kennt. Quasi ein literarisches Geheimnis. Vielleicht wird es auch irgendwann entdeckt. Aber das alles liegt jetzt nicht mehr in meiner Hand…

Vielleicht seht ihr mich demnächst mal in einem Café sitzen. Ihr erkennt mich ganz leicht:

Ich bin der Typ in der Ecke mit der Feder …


After working on my first novel for over five years, I really enjoy just writing again. I would like to thank my editor Heidi Goch-Lange, the translator of »Till we fall« Peter Hessel and the aspiring camerawoman Evita Fechner for their dedication and reliability.

Perhaps „Till We Fall“ will forever remain one of the most magical love stories that nobody knows. A mystery, so to speak. Maybe it’ll be discovered sometimes. But it’s no longer in my hands …

Book-Trailer/Buch-Trailer

Today is the beginning of fall and I use this day to put the finished book trailer on youtube. The upcomining cinematographer Evita Fechner (mrs_ermine on Instagram) truly did a great job. Because the trailer contains an audio sample, there is an English and a German version.

English:

German:

 

Patience pays off

After all the finetuning I submitted the final manuscript of „Till we fall“ for publication on Friday. Depending on how fast the individual systems are working now, the novel will soon be available for order in most online shops worldwide. Just in time for the fall.

„Till we fall“

If everything goes as I imagine, the English book will be published in the publisher tredition this fall. It now carries the final title „Till we fall“. 

„Till we fall“ will be available in three formats: Hardcover, Paperback and Ebook

 

 

Wenn alles so klappt, wie ich mir das vorstelle, wird das englische Buch schon im Herbst im tredition-Verlag veröffentlicht werden. Es trägt jetzt den finalen Titel „Till we fall“.

Es wird in drei Formaten erhältlich sein: Gebunden, Taschenbuch und Ebook

Zweisprachige Seite/Bilingual Page

Meine Homepage wird bald zweisprachig sein. Teile der Seite werden zukünftig ins Englische übersetzt. Ich werde davon absehen, jeden meiner englischen Posts von meinem Übersetzer korrigieren zu lassen. Mein Englisch ist nicht fehlerfrei, aber recht passabel und da ich diese direkte Kommunikationsmöglichkeit mit meinen Lesern schätze, müssen sie mir kleine Fehler verzeihen. Das gleiche gilt für meinen Instagram-account

/

 This page will become bilingual. Some information and updates will be translated into English in the future. Temporarily there will be some omissions.  I‘ ll refrain from having any of my English posts corrected. My English is not faultless, but quite passable and since I appreciate this direct communication opportunity with my readers, they must forgive me small mistakes. Same on my Instagram-account.

Die 2. Auflage von »Bis wir fallen« ist fertig.

Die 2. Auflage von »Bis wir fallen« wurde am 11.06. diesen Jahres veröffentlicht und wird bald die erste Auflage ersetzen, wenn ein paar Unstimmigkeiten beseitigt sind. Die neue ISBN lautet 9783739235950.

Der Autor des Romans ist natürlich nicht Lena Werdecker… das ist ein Fehler im System. BoD ist dabei, ihn zu beheben.

Die zweite Auflage ist um alle restlichen, rechtschreiblichen Schönheitsfehler behoben und genügt jetzt meinem Anspruch  an einen selbstverlegten Roman.

Die Übersetzung ist Ende Mai fertig gestellt

Mein Übersetzer hat hervorragende Arbeit geleistet. Er hat den Roman sehr gewissenhaft und in enger Kooperation mit mir ins Englische übersetzt. Ende Mai folgt dann ein Lektorat, anschließend ein Korrektorat und der finale Satz des englischen Textes. Nebenbei werden wir auch den Inhalt dieser Seite auf englisch übersetzen, um beide Spachen zu bedienen.

Wenn alles nach Plan läuft, wird die Übersetzung noch vor der Frankfurter Buchmesse im Herbst bei BoD veröffentlicht werden. Maria Emmrich übernimmt wieder das Coverdesign. Wie üblich wird das englische Cover thematisch gleich sein, aber stilistisch etwas vom deutschen Cover abweichen.