In Memoriam

Ende letzten Jahres ist der Übersetzer von »Bis wir fallen«, der Kanadier Peter Hessel im stolzen Alter von neunzig Jahre gestorben.

Ich habe ihn zwar nur einmal persönlich getroffen, jedoch unzählige Male mit ihm telefoniert. Es beeindruckt mich noch heute, dass er in seinem Alter überhaupt einen derart modernen Text in einem vergleichsweise jungen Genre übernehmen wollte und die Übersetzung dann sogar besser umsetzen konnte, als ich das je für möglich gehalten hätte.

Ich war verdutzt, als ich erst nach über zwei Monaten intensiver Zusammenarbeit herausfand, dass er weit über achtzig Jahre alt war. Nach seiner Stimme, Motivation und Sprache zu urteilen hatte ich ihn deutlich jünger geschätzt. Bei unserem einzigen Treffen sagte mir der betagte, lustige Mann, dass er sich einfach immer neue Herausforderungen suche, um im Kopf fit zu bleiben. Junge Texte halten jung. Und man muss ja wissen, was die Jugend heute so treibt.

Mit seiner Geistesschärfe in diesem Alter wird er für mich wohl ein Vorbild bleiben.

„Till we fall“

Wenn alles so klappt, wie ich mir das vorstelle, wird das englische Buch schon im Herbst im tredition-Verlag veröffentlicht werden. Es trägt jetzt den finalen Titel „Till we fall“.

Es wird in drei Formaten erhältlich sein: Gebunden, Taschenbuch und Ebook

Die 2. Auflage von »Bis wir fallen« ist fertig.

Die 2. Auflage von »Bis wir fallen« wurde am 11.06. diesen Jahres veröffentlicht und wird bald die erste Auflage ersetzen, wenn ein paar Unstimmigkeiten beseitigt sind. Die neue ISBN lautet 9783739235950.

Der Autor des Romans ist natürlich nicht Lena Werdecker… das ist ein Fehler im System. BoD ist dabei, ihn zu beheben.

In der zweite Auflage sind alle restlichen rechtschreibliche Schönheitsfehler behoben. Das Buch genügt jetzt meinem Anspruch an einen selbstverlegten Roman.

Die Übersetzung ist Ende Mai fertig gestellt

Mein Übersetzer hat hervorragende Arbeit geleistet. Er hat den Roman sehr gewissenhaft und in enger Kooperation mit mir ins Englische übersetzt. Ende Mai folgt dann ein Lektorat, anschließend ein Korrektorat und der finale Satz des englischen Textes. Nebenbei werden wir auch den Inhalt dieser Seite auf englisch übersetzen, um beide Spachen zu bedienen.

Wenn alles nach Plan läuft, wird die Übersetzung noch vor der Frankfurter Buchmesse im Herbst bei BoD veröffentlicht werden. Maria Emmrich übernimmt wieder das Coverdesign. Wie üblich wird das englische Cover thematisch gleich sein, aber stilistisch etwas vom deutschen Cover abweichen.

 

Leipziger Buchmesse 2019

Wie schon in dem Post Update meiner aktuellen Arbeit angekündigt, bin ich von Donnerstag bis Freitag, also vom 21.-22. März vor Ort auf der Leipziger Buchmesse.    »Bis wir fallen« wird multimedial am Stand von BoD (D300 in Halle 5) präsentiert und ich freue mich schon sehr darauf über den Roman – mit wem auch immer – ins Gespräch zu kommen.

 

Marketingerfahrungen eines Selbstverlegers

Es ist wohl am Anfang die größte Herausforderung, den Roman in die Buchhandlungen zu bekommen. Denn als Book-on-demand-Titel ist er nach wie vor nur zu bestellen.

Deshalb arbeite ich jeden Tag auch ein wenig an meinen Marketingideen, weil jeder Roman erst mit dem passenden Marketingkonzept erfolgreich sein wird. Aber ich genieße nach wie vor den Reiz, alles in meiner Hand zu behalten. Mit der Entscheidung, den Weg des Selfpublishers zu gehen, bin ich im Nachhinein immer noch sehr zufrieden.

 

.IMG_2062.jpg

Update meiner aktuellen Arbeit

Am 21. und 22. März bin ich vor Ort auf der Leipziger Buchmesse. BOD hat »Bis wir fallen« ausgewählt, um multimedial auf ihrem Stand in Halle 5 präsentiert zu werden.

Im Oktober hat nach meiner ersten Lesung bei Publiccoffeeroasters in Winterhude die Welt berichtet: hier zum Artikel

Und meine Kollegin Cara Padeiro hat einen  sehr interessanten Artikel für die Februarausgabe der Uniscene geschrieben, in dem »Bis wir fallen« ebenfalls Erwähnung findet: Onlineausgabe der Uniscene

Das lokale Magazin Hallo Alster berichtet in der Märzausgabe über meinen Weg zur Schriftstellerei und »Bis wir fallen«: hier zum Artikel

Rock Antenne Hamburg hat zwei Exemplare von »Bis wir fallen« in der „Jubelei um kurz nach drei“ verlost.

 

 

»Bis wir fallen« ist ab sofort überall erhältlich!

»Bis wir fallen« ist jetzt in jedem Buchladen, bei Amazon, Thalia etc. bestellbar! Am 30. Oktober habe ich um 19 Uhr eine Lesung in dem Café, in dem ich den Großteil des Romans geschrieben habe (Public Coffee Roasters am Goldbekplatz).